Silvia-Kristina Hadorn

Wie mein Leben bisher verlief

Die gebürtige Bielerin wuchs in Zollikofen auf und lebt seit einigen Jahren in

Marzili in Bern erwarb sie das Lehrerinnenpatent.

Anschliessend studierte sie am Konservatorium Bern in der Klasse von Michael Studer Klavier. Nach dem Lehrdiplom folgten weitere Studien bei Patrizio Mazzola und eine Liedbegleitungsausbildung bei Charles Spencer.

Bei Brigitte Scholl absolvierte Silvia-Kristina Hadorn ihr Gesangsstudium (Lehrdiplom) und erwarb sich parallel dazu beim SKGB das Chorleitungsdiplom. Sie vervollständigte ihre

Chorleitungsausbildung mit einem Orchesterpraktikum in Deutschland.

Bei Marianne Kohler machte sie das Konzertdiplom im Fach Gesang und schloss mit Auszeichnung ab.

Sie besuchte und korrepetierte zahlreiche Meisterkurse für Kammermusik, Gesang und Liedbegleitung.

Seit vielen Jahren hat sie einen Lehrauftrag als Gesangs- und Klavierpädagogin an der Musikschule Moossee. Sie leitet einen Kirchenchor im Raum Freiburg. Ihre Konzerttätigkeit als Pianistin, Begleiterin und Sopranistin reicht von der Schweiz über Deutschland, Frankreich, England und Italien bis Australien. Sie leitet zahlreiche Stimmbildungs- und Sprechtechnikkurse an den verschiedensten Orten der Deutschschweiz.

Sie tritt regelmässig mit ihrer Gesangskollegin Katharina Spielmann mit dem kabarettistischen Duo „Wybretten“ in der ganzen Schweiz auf.

Sie gründete 2010 zusammen mit der Pianistin Gabriela Rüedi das kabarettistische Duo "Lola und Leila".

Das Duo (Gesang/Klavier) hat sich auf das Aufführen von Schlagern aus der Vorkriegszeit spezialisiert und tritt an vielen Privatanlässen auf, erarbeitet aber auch eigene Abendprogramme.

Von 2009 -2015 hatte Silvia-Kristina Hadorn ein festes Engagement als Sopranistin an einem deutschen Opernhaus. Daneben tritt sie in Messen, Oratorien, Operettenaufführungen, Kabarettstücken und an zahlreichen privaten Anlässen auf.

Sie ist eine gefragte Liedbegleiterin und Kammermusikerin. Seit 2014 arbeitet Silvia-Kristina Hadorn, nach abgeschlossener Ausbildung, auch als Stimmtherapeutin. Sie betreut Menschen mit stimmlichen Problemen verschiedener Art.

Nebst ihrer musikalischen und stimmlichen Tätigkeit arbeitete sie ein Jahr lang als Bereichsleiterin der Abteilung Sprachen in Bern an der Bénédict-Schule.

Sie erteilt ab 2017 auch Stimmbildung/Sprechtechnik an der theol. Fakultät der Universität Bern.